Fledermäuse – daheim in Nürnberg

 

Der Stadtverband der Nürnberger Kleingärtner beteiligt sich an einem Projekt zur Umsetzung der Bayerischen Biodiversitätsstrategie der Regierung von Mittelfranken zum Schutz unserer heimischen Fledermäuse.

Fledermäuse sind Stadtbewohner, die man gar nicht so häufig zu Gesicht bekommt. In den Abendstunden stehen die Chancen jedoch gut, diese Insektenjäger auch im Stadtgebiet zu beobachten.

Das Projekt wird von der Regierung von Mittelfranken im Rahmen der Umsetzung der Bayerischen Biodiversitätsstrategie durchgeführt und finanziert.

Wussten Sie, dass

  • Fledermäuse Insektenfresser sind und in einer Nacht bis zu der Hälfte ihres eigenen Körpergewichts an Insekten fressen, auch Stechmücken.
  • Fledermäuse in Ihrem Bestand gefährdet und gesetzlich geschützt sind?

Leider haben es Fledermäuse im Stadtgebiet aufgrund fehlender Quartiere zunehmend schwer. Trotz aller positiven Aspekte der energetischen Sanierung von Gebäuden, erweisen sich Maßnahmen zur Dämmung von Gebäuden für Fledermäuse als problematisch, da häufig Quartiere verloren gehen. Auch die Verkehrssicherungspflicht im städtischen Raum führt dazu, dass durch Baumpflegemaßnahmen Quartiere verloren gehen können.

Weiter zu:

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.