Grundlagen & Ansprechpartner des Projekts

die Bayerische Biodiversitätsstrategie mit den vier Säulen: Schutz der Arten- und Sortenvielfalt, Schutz und Erhalt von Lebensräumen, Biotopverbund – Vernetzung der Lebensräume, Vermittlung und Vertiefung von Umweltwissen.

Aber auch gesetzliche Vorgaben, wie z.B. im Bundesnaturschutzgesetz formuliert:

  •  § 1 Abs. 2 Satz 1: Zur dauerhaften Sicherung der biologischen Vielfalt sind entsprechend dem jeweiligen Gefährdungsgrad insbesondere lebensfähige Populationen wild lebender Tiere und Pflanzen einschließlich ihrer Lebensstätten zu erhalten und der Austausch zwischen den Populationen sowie Wanderungen und Wiederbesiedelungen zu ermöglichen.
  • § 2 Abs. 2: Die Behörden des Bundes und der Länder haben im Rahmen ihrer Zuständigkeit die Verwirklichung der Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege zu unterstützen.

 

Ansprechpartner:

  • Fledermäuse: Fledermausbeauftragte des Bayerischen Landesamtes für Umwelt im Stadtgebiet Nürnberg, Fr. Bettina Cordes (bud.cordes@t-online.de)
  • Zum Projekt: Regierung von Mittelfranken, Herr Dr. Böger (biodiversitaet@reg-mfr.bayern.de; 0981 53 1375)

Weiter zu:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.