Ehrenzeichen Hans Veeh und Herbert Völkel

Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten.

Hans Veeh, Bäckermeister aus Fürth, ist seit mehr als 40 Jahren mit großem Einsatz für das Kleingärtnerwesen in Mittelfranken tätig. Seit 1977 ist er Mitglied im Stadtverband Nürnberg der Kleingärtner e.V., einem der traditionsreichsten und größten Verbände im Kleingartenwesen in Bayern. In dieser Zeit war er unter anderem langjähriger 2. Vorsitzender im Klein-gartenverein Johannis-Schniegling. Seit 20003 steht er dort als Fachberater sämtlichen Gartenfreunden mit Rat und Tat zur Seite. Zusätzlich ist er seit 2002 auch Bezirksfachberater und unterstützt in 5 Kleingarten-vereinen insgesamt 584 stolze Besitzer von Kleingärten bei sämtlichen Fragen. Mit seinem Einsatz für das Kleingartenwesen hat er maßgeblich zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls nicht nur in seinem Verein, sondern auch im Verband beigetragen. Er ist jedoch nicht nur ein begeisterter Kleingärtner: Vielmehr engagiert er sich bereits seit 1968 auch im Christlichen Verein Junger Menschen (kurz: CVJM) dort leitete er von 1970 bis 1974 den Bäcker-lehrlingskreis und ist dem CVJM auch nach Abschluss seiner Lehrzeit zum Bäckermeister aufgestiegen stets treu geblieben. Sein Engagement ist seither ungebrochen. Das zeigt sich nicht zuletzt auch daran, dass er 2015 Ehrenamtlich in der Seniorenarbeit des CVJM tätig ist und damit die langjährige Tradition des Vereins mit viel Hingabe aufrechthält. Zusätzlich und ganz im Sinne seines Wirkens beim CVJM war er von 2002 bis zur Auflösung im Jahr 2014 Vorsitzender des Bayrischen Landesverbands der Christlichen Bäcker- und Konditoren Vereinigung Deutschlands e.V.! In dieser Funktion war es ihm stets ein Anliegen, die Bäckerinne und Bäcker untereinander zu vernetzen und einen Dialog und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. Daneben wurden verschiedene Ausflüge und Wanderungen unternommen sowie fachliche Vorträge und Bibelstunden angeboten, die allesamt von ihm maßgeblich organisiert wurden. Und dafür überreiche ich Ihnen heute das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern. Es ist eine Anerkennung für Ihre langjährigen hervorragenden Verdienste.

Herbert Völkel, Busfahrer aus Nürnberg, engagiert sich seit mehr als 30 Jahren im Ehrenamt. Dabei erstreckt sich seine ehrenamtliche Tätigkeit hauptsächlich auf des Kleingartenwesen. Von 1991 bis 1992 war er 2. Vorsitzender im Kleingartenverein Gaismannshof am Zuckermandelweg und übte anschließend das Amt des Fachberaters aus. Aufgrund seiner großen Erfahrung und seines herausragenden Fachwissens wer es dann auch nicht weiter verwunderlich, dass er von 2009 bis 2012 das Amt des 1. Vorsitzenden bekleidete. Seine hohe Fachexpertise blieb selbstverständlich auch seinem Dachverband, dem Stadtverband Nürnberg der Kleingärtner e.V. nicht lange verborgen. Deshalb ist er für ihn seit 2001 als hoch geschätzter und beliebter Bezirksfachberater im Bezirk 7 umtriebig und betreut sechs Kleingarten-vereine mit insgesamt 587 Gärten. Mit seinen Tips unterstützt er seine Kleingartenfreunde dabei, ihre Gärten zum Erblühen zu bringen. Daneben ist er bereits seit vielen Jahren erster Ansprechpartner bei den Themen Aussaat und Baumschnitt und gibt hierzu entsprechende Kurse. Aber nicht nur im Kleingartenwesen engagiert er sich bereits seit vielen Jahren: Seit 2012 ist er zudem Mitglied im Verein Kameradschaft der Pensionisten der Straßenbahn Gruppe Fahrerpersonal und Verwaltung und bringt sich voller Hingabe mit hohem Zeitaufwand als Betreuer der Mitglieder für Geburtstage und Krankenbesuche ein. Dafür überreiche ich Ihnen heute das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern. Es ist eine Anerkennung für Ihre langjährigen hervorragenden Verdienste.

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, Vorstand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.