Aufstellung Hummelkästen

Erhalt der Insektenvielfalt – Schüler installieren Hummelkästen

Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schule 11 – Holzbau (B11) in Nürnberg haben am Freitag, den 2. März 2018, in der Kleingartenanlage, Neue Hegelstraße Nürnberg Hummelkästen installiert und dabei zusammen mit weiteren Partnern über das Projekt der Regierung von Mittelfranken zur Umsetzung des Biodiversitätsprogramms Bayern 2030 informiert. Eine Studie zum Insektensterben hat vergangenen Herbst große Resonanz in den Medien gefunden und den Erhalt der Biologischen Vielfalt weiter in den Fokus einer breiten Öffentlichkeit gerückt. Selbst „Allerweltsarten“ wie Hummeln bedürfen mittlerweile umfangreicher Schutzbemühungen. Seit mehreren Jahren widmet sich die Regierung von Mittelfranken intensiv dem Erhalt der Biologischen Vielfalt und führt unter anderem seit 2012 in Kooperation mit der Beruflichen Schule 11 – Holzbau (B11) in Nürnberg und mit weiteren Partnern ein Projekt zur Umsetzung der Bayerischen Biodiversitätsstrategie durch, dessen Ziel es ist, gefährdete Arten in ihrem Bestand zu sichern. Dabei planen und bauen die Schülerinnen und Schüler nach fachlichen Vorgaben geeignete Nisthilfen für viele Arten und bringen diese mit Hilfe weiterer Kooperationspartner wie zum Beispiel dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) oder dem Servicebetrieb Öffentlicher Raum (SÖR) der Stadt Nürnberg vor Ort an. 

Der Stadtverband Nürnberg der Kleingärtner e.V. konnte 2017 als weiterer wichtiger Kooperationspartner gewonnen werden. Diese Kooperation wurde auch 2018 fortgeführt und ausgebaut. Gerade für Insekten haben Kleingartenanlagen eine große Bedeutung, weshalb auch dem Stadtverband Nürnberg der Kleingärtner e.V. eine besondere Verantwortung zum Erhalt der Biologischen Vielfalt zukommt. Im Schuljahr 2017/2018 haben die Berufsschülerinnen und -Schüler Hummelkästen gefertigt, die nun in ausgewählten Kleingartenanlagen im Stadtgebiet Nürnberg aufgestellt werden.

Am Freitag, den 2. März 2018 präsentierten die Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse dieses Projektes zur Umsetzung des Biodiversitätsprogramms Bayern 2030. Mit Vertretern des Stadtverbandes Nürnberg der Kleingärtner e.V. und der Regierung von Mittelfranken wurden die gemeinsamen Bemühungen zum Arten und Lebensraumschutz vorgestellt. Die Schülerinnen und Schüler erläuterten die einzelnen Schritte ihrer Arbeit anhand der Werkstücke. Im Anschluss wurde ein Hummelkasten in einer Kleingartenanlage aufgestellt. Neben dem großen Engagement der Schülerinnen und Schüler hat vor allem die professionelle Präsentation und die handwerkliche Qualität der Werkstücke die Teilnehmer beeindruckt. Im März beginnt nun die Flugzeit der Hummelköniginnen und wir hoffen, dass unsere Kästen bald Hummelvölker beherbergen werden. 

Dieser Beitrag wurde unter Fachberater, Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.